Ö-Slam 2018

Liebe Slamfans in Linz! Ein langes und intensives Wochenende liegt hinter uns. Wir waren in Klagenfurt beim Ö-SLAM – Die Österreichischen Poetry Slam Meisterschaften! 3 Tage voller Liebe und Poesie, lachen und feiern, klatschen und schreien haben Spuren hinterlassen! Wir dürfen aber ein paar freudige Ankündigungen machen:

Unsere Sarah Anna Fernbach darf sich nun auch österreichische Meisterin im Poetry Slam nennen! Es war ein spannendes Finale mit vielen großartigen Texten und PoetInnen! Ebenfalls möchten wir uns bei unseren anderen Starter*innen bedanken, die so großartige Texte vorgetragen haben – das Danke geht an Caro, Jassie, David Laskowski, Manuel Thalhammer und King of Queer.

Zudem wurde der Tabakfabrik Poetry Slam bei der jährlichen Slömy Gala, den österreichischen Poetry Slam Oscars, zum Besten Poetry Slam Österreichs gewählt *Yiepiehh* und King of Queer zum Newcomer des Jahres gekürt!

Das finden wir so super, dass wir uns überlegt haben, wie wir das am besten feiern und verkünden folgendes:

Wir veranstalten einfach die österreichischen Poetry Slam Meisterschaften im Jahr 2020 in Linz!!!
Wir freuen uns schon riesig auf diese Aufgabe und würden uns weiterhin so viel Support von euch wünschen und widmen euch, liebes Publikum, diesen Slömy!

Zum Schluss möchten wir uns noch beim Kulturverein Slam if you can bedanken, welcher ein großartiger Gastgeber am Wochenende war und drücken den Brudis und Schwestis vom Performte Literatur und Slam – Verein PLuS aus der #slamcitygraz die Daumen, welche 2019 die Meisterschaft hosten werden!!!

Cup Battle – das Wortgefecht

Am Freitag ist endlich wieder Poetry Slam in der Tabakfabrik. Dieses Mal sind wir in der Markthalle (neben der Lösehalle). Nachdem bei diesem Slam die Sitzplätze begrenzt sind, solltet ihr euch Vorverkaufstickets auf KUPFticket.at sichern! Hier ist der Link dazu: PS Tickets.

Bei dem Cup Battle treten immer zwei Poet*innen gegeneinander an und das ganz Publikum darf entscheiden welche*r der beiden in die nächste Runde kommt. Es wird ein wortwörtlicher und sprichwörtlicher Schlagabtausch.

4. Slamstaz

Am Samstag fand zum vierten Mal der Slamstaz im Theater Phönix statt. Dieser Poetry Slam ist speziell für die U20 Poet*innen in Ober- und Österreich gedacht. 7 Slammer*innen konnten gestern in den Kulissen des Stückes Jedermann ihr Texte performen. Die beiden Moderatorinnen Sarah Anna und Kaddles führten glanzvoll und mit viel Humor durch den Abend. Knapp die Hälfte der Auftretenden stand dabei zum ersten Mal auf einer Bühne.

Am Ende des Abends konnte LiRow mit ihrer Ode an die beste Freundin zwar den Abend für sich entscheiden die anderen Poet*innen standen indem aber kaum etwas nach. Neben den Zoogeschichten des Krokodils, den sieben Sünden von Kathi Kaktus waren es die persönliche Momente mit den unterhaltenden Erzählungen über Depressionen (wirklich, man kann es kaum besser beschreiben) von Felican und die angreifenden Texte über Sorgen einer kriegsversehrten Generation von Input die den Abend besonders machten. Die Nudelreime von Elisa zeigten, dass Literatur auch absurde Schauplätze besuchen kann. Leona entführte in eine Welt, wo Freundschaft alleine nicht mehr ausreicht. Wir freuen uns so viele talentierte Nachwuchspoetinnen bestaunen zu können und die nächste Möglichkeit bietet sich beim U20 Slamstaz Städtebattle gegen Graz am 15.12.2018!

Deutschsprachige U20 Poetry Slam Meisterin ist Sarah Anna Fernbach

(auf dem Foto: österreichische Finalistinnen v.l Ines Strohmaier, Sarah Anna Fernbach, Anna Hader)

 

Die deutschsprachigen Meisterschaften (Detuschland, Schweiz, Südtirol, Österreich und Luxemburg) fanden letzte Woche im nasskalten, herzlich warmen Paderborn statt. Insgesamt 59 junge Poetry Slammer*innen trugen an drei Tagen ihre selbstgeschriebenen Texte vor. Die Linzerin (mittlerweile in Wien lebende) Slammerin Sarah Anna Fernbach konnte sich am Ende gegen die anderen neun Finalist*innen durchsetzen und gewann den Meisterschaftstitel. Sie ist damit die Zweite nach Yasmo die den Titel nach Österreich holen konnte. Der WDR 5 hat dankenswerterweise das Finale aufgenommen und kann hier nachgehört werden.

Wenn ihr sehen wollt, was die junge Szene auf dem Kasten hat kommt am Samstag vorbei zum U20 Slamstaz ab 19 Uhr im Theater Phönix (Linz). Junge Poet*innen aus ganz Oberösterreich werden ihre Gedanken, Ideen, Fantasien, Erlebnisse, Anschauungen und Leben in Wortneckereien und Silbenspiel verpackt vortragen. Karten gibt es online auf theater-phoenix.at oder an der Abendkassa im Theater.

Moderiert wird der Poetry Slam von zwei unserer U20erinnen Kaddles und Sarah Anna Fernbach.

Saison 2018/2019

Endlich, heute starten wir in die Saison 2018/2019 mit dem Poetry Slam in der Tabakfabrik. Das Line-up ist fantastisch, es beinhaltet unter anderen einen großartigen Bastian Mayerhofer (Youtube Channel), einen bezaubernden Martin Hönl (Video aus Bayreuth) und Lieblinge aus der österreichsichen Slam Szene, wie die kämpferische Jassie (die leider von Linz nach Wien gezogen ist), Toni aus der Tiroler Landeshauptstadt und die formidable Teresa Hossa (Video von der Wörterspeise).

Heute kann man auch endlich die neue Jahreskarte für die Saison 2018/2019 um € 40 kaufen (jaja, das ist richtig günstig. Es sind nur € 4,44 für jede Veranstaltung; die Geschäftsbedinungen findet ihr hier). Die Karten gibt es an der Abendkassa, also kommt vorbei!

Bis später wir freuen uns. Bussis an alle!

 

Frag die AK

Seit diesem Monat dürfen wir „fragdieak.at“ als unseren Kooperationspartner begrüßen. Die gemeinsame Förderung junger Menschen ist das Hauptanliegen dieser Partnerschaft. Die Verbindung von Arbeitsmarkt relevanten Bereichen mit der jungen Kultur war schon in den letzten Jahren ein erfolgreiches Projekt, das wir nun im Jahr 2018 mittragen dürfen.

Unter diesem Link findet ihr das gemeinsame Video von TEXTA und fragdieak.at

back

Karten für den 2. U20 Slamstaz Poetry Slam

Liebste U20 Slamstaz Freunde,

Karten für den U20 Slamstaz Poetry Slam im Theater Phönix am 10. Februar 2018 können online auf der Seite des Theater Phönix gekauft werden. Einfach diesem Link folgen.

Eine Abendkasse wird es voraussichtlich ebenfalls geben, bei der die restlichen Karten verkauft werden.

Unser gesamtes Team und die zahlreichen U20*Innen freuen sich schon sehr auf diesen Abend. Wie beim 1. Slamstaz Slam haben sich dieses Mal wieder zahlreiche U20*Innen gemeldet, die zum ersten mal auf einer Bühne stehen werden um ihre Texte zu performen. Unser Vereinsanliegen ist es, junge Menschen mit ihren Texten eine Bühne, einen Raum zu geben. Es ist großartig, dass dies beim Publikum und den Poet*innen so hervorragenden Anklang findet.

#weloveslamstaz #u20 #theaterphönix

back

Tabakfabrik Slam Jänner

Der erste Tabakfabrik Poetry Slam im neuen Jahr ist auch schon wieder vorbei und wir möchten uns auf diesem Wege bei dem großartigen Publikum und den tollen PoetInnen für diesen Start ins Jahr 2018 bedanken. Bei ausverkauftem Hause und heimeliger, wohlfühl-kuschel Wohnzimmer-Atmosphäre zeigten die sechs eingeladenen PoetInnen ein Potpourri von Slam-Stilen und verschiedensten Gedanken- und Gefühlswelten. In der ersten Runde lasen die KünstlerInnen Texte zu Ego-Trips (Phillip Quell), dem Dichter werden (Yusuf Rieger), über Flügel (Chris), dem Konkurrenzkampf unter Freunden (David Samhaber), der komplizierten Einfachheit (Käthl) und körperlicher Misshandlung (Kaddles). In der zweiten Runde berichtete David über das Essen bei Oma, während Kaddles über ihre Träume, Wünsche und Hoffnungen erzählte. Yusuf stellte seinen Superhelden vor. Danach klärte Käthl (aka Sweet K) über Mädchen(rap)lyrik auf. Phillip beschrieb den Schubladenprolet mit seinen Vorurteilen. Folgend auf eine kurze Rechenpause für die Moderatoren ging es auch schon wieder weiter mit dem Finale. Dort wurden Museen, religiöse Engstirnigkeit und das Beziehungsleben thematisiert. Unter tosendem Applaus gönnten sich David und Philip einen Siegerschluck und es wurde noch bis tief in die Nacht hinein gefeiert. Damit du auch beim nächsten tollen Tabakslam mit dabei bist, sichere dir Vorverkaufstickets für den 16. Februar 2018 hier.

back

Erster Poetry Slam in den Kammerspielen

Wuhu!!!! Der erste Slam im Landestheater begeisterte nicht nur die PoetInnen sondern auch das Publikum, welches mit Eskalation, Gelächter und Applaus ihre Freude zum Ausdruck brachte. Das restlos ausverkaufte Theater bot eine tolle Kulisse. Die WortkünsterlInnen Mario Tomic, Elias Hirschl und Yasmo traten im Länderwettstreit gegen Franziska Holzheimer, Clara Nielsen und Fabian Navarro an. Während die Österreich-Vertreter ihre Liebe zum Red-aktionswesen (Mario Tomic), dem Vokal a (Elias Hirschl) und der Herkunft (Yasmo) kundtaten, traten Kontrahenten aus Deutschland mit Befragungen im Laufe einer Beziehung (Franziska Holzheimer), dem Mutter-Sein (Clara Nielsen) und Gedichttriologie und Gedichtkritik „la banalité“ (Fabian Navarro) entgegen. Nach diesem ersten Durchgang unterhielt DJ Chill-Ill mit seinen Mixes das Publikum und staubte dabei einen 10-Punkte Applaus ab! Nach der Pause wurden wieder die Texte gezückt und um die Gunst des Publikums performt. Der Weg zum besseren Ich (Mario Tomic) und Hipster die ihre Muttersprache ändern (Franziska Holzheimer) waren der Auftakt zu einem phänomenalen zweiten Teil. Auch der Bundeskanzler Sebastian Kurz (Elias Hirschl), dass früher alles besser war (Clara Nielsen), Männer- und Frauenklischees (Yasmo) und das Leben eines Deutschen in Wien (Fabian) rundeten den absolut geilen und grandiosen Abend ab!

Der nächste Slam in den Kammerspielen findet am 22.05.2018 statt. Nähere Infos dazu folgen bald.

back

Erster U20 Slamstaz Slam

Am 28. Oktober 2017 wurde der erste und exklusive U20 SLAMSTAZ Slam Linz im Theater Phönix abgehalten. DREIZEHN junge PoetInnen performten ihre Texte mit höchster Bravour und ernteten überschwänglichen Applaus! Die verschiedensten Arten von Texten wurden geboten: lustig und traurig, nachdenklich sowie frei aus dem Bauch heraus, Alltag sowie Phantasie, Liebe und Hunger, beinahe alles war mit dabei! Kaddles und Sevi führten durch den Abend, welcher von Franzi, Timsi, Häna, Mary Mayrhofer, Sarah Anna, Das Kaengoroo, Chrissi und Basti im ersten Teil eröffnet wurde. Danach gab es eine Pause für das Publikum um ihre Klatsch- und Schnippsakkus wieder aufzufüllen. Max, Barbarina, Alina, King of Queer und Caro schlossen die Vorrunde ab! Wo, nach kurzem testen unserer Rechenkünste, fünf PoetInnen im Finale einen zweiten Text dem Publikum darbieten durften! Am Ende gewann Mary Mayrhofer den ersten U20 SLAMSTAZ Slam Linz für sich! Es war ein super-duper-toller Abend und am 10. Februar 2018 findet der nächste U20 SLAMSTAZ Slam im Theater Phönix statt!

Weitere Fotos findet ihr hier: Instagram

Infos zu den nächsten U20 SLAMSTAZ Slam findet ihr hier: U20 SLAMSTAZ

back